So nutzen Sie alte Windows-Programme auch unter Windows 8

So nutzen Sie alte Windows-Programme auch unter Windows 8

Beim Umstieg von Windows XP und Windows Vista auf Windows 8 funktionieren manche alten Programme nicht mehr. Das ist bei teurer Spezialsoftware besonders schmerzlich. Mit unseren Tipps können Sie die altbewährten Anwendungen trotzdem weiter nutzen.

Von dem Problem nicht mehr unterstützter Altsoftware sind besonders Wechsler von Window XP auf Windows 8 betroffen. Die Systeme sind zu unterschiedlich und manche alte Software läuft nicht unter Windows 8. Oft lassen sich die Programme ohne Probleme unter Windows 8 installieren. Erst beim Start sehen Sie eine Fehlermeldung.

Wenn Sie auf eine inkompatible Software angewiesen sind, haben Sie zwei Möglichkeiten: Den Kompatibilitätsmodus von Windows 7 und Windows 8 oder eine virtuelle Maschine mit einem alten System nutzen. Spezielle Kenntnisse sind bei beiden Varianten nicht nötig und eignen sich daher auch für Anfänger.

Programme mit dem Windows Kompatibilitätsmodus ausführen

Mit dem Kompatibilitätsmodus gaukelt Windows dem Programm eine ältere Windows-Version vor und stellt einige spezifische Funktionen bereit.

1.Eigenschaften öffnen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programmsymbol und dann ganz unten auf Eigenschaften.

2.  Aktivieren Sie den Kompatibilitätsmodus

Wechseln Sie zur Registerkarte Kompatibilität und setzen Sie das Häkchen bei Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für.

3. Aktivieren Sie den gewünschten Kompatibilitätsmodus

Wählen Sie hier am Besten das System aus, mit dem Sie die Software bisher betrieben haben. Wenn es später trotzdem nicht klappt, können Sie zum Beispiel statt XP auch Vista oder Windows 7 ausprobieren. Übernehmen Sie die Einstellung mit OK und schließen Sie das Fenster.

Nun sollte Ihre alte Software auch auf Windows 8 problemlos funktionieren. Falls der Kompatibilitätsmodus nicht hilft, können Sie auf die Alternativlösung Windows XP Modus zurückgreifen.

Alternative: Der kostenlose XP-Mode als virtuelle Maschine

Den XP Modus spendierte Microsoft einst als Dreingabe für Windows 7. Schon in dieser Version funktionierten nicht mehr alle alten Windows-Programme problemlos. Beim XP Modus handelt es sich um ein vollwertiges Windows XP System auf Basis einer virtuellen Maschine. Das heißt, Windows simuliert einen kompletten Computer mitsamt Festplatte, CPU, Speicher, Grafikkarte und anderer Hardware. Mit unseren Tutorials richten Sie den XP Modus ohne großen Aufwand unter Windows 7 oder Windows 8 ein. Anschließend installieren und nutzen Sie Ihre alte Software einfach wie gewohnt.

Tutorial: XP-Modus von Windows 7 installieren und nutzen

Tutorial: Windows XP in Windows 8 weiter nutzen: VMLite und Microsofts XP Modus machen es möglich

Mehr zum Thema:

Das Ende von Windows XP: Was geschieht nun mit meinem XP-Rechner?

PCmover Express: So ziehen Sie mit Windows XP auf Windows 7 und 8 um

Selbstversuch: Ist Windows XP auch ohne Updates sicher?

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps